Ossobuco – mailändisches Schmorgericht mit Risotto

Schmorgerichte mache ich immer total gerne, weil man sie nur einmal kurz vorbereiten und dann in den Ofen schieben muss. Ossobuco heisst wortwoertlich uebersetzt „Loch im Knochen“ und bezeichnet das Schmorgericht, welches mit Moehren und Staudensellerie zubereitet wird. Dazu gibt’s einen Safran Risotto.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.